News

Fragen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Ereignisse möchten wir mitteilen, dass…

Ab dem 01.06.2020 gelten folgende gesetzliche Regelungen in den Niederlanden:

  • Menschen dürfen sich draußen versammeln, wenn sie 1,5 Meter voneinander entfernt sind. Eine Maskenpflicht besteht nicht.
  •  In allen öffentlich zugänglichen Gebäuden dürfen sich maximal 30 Personen ohne Personal versammeln. Hier nutzen wir auch den Abstand von 1,5 Metern.
  • Zu Hause ist es dringend erforderlich, die Besucher sowohl drinnen als auch im Garten und auf dem Balkon 1,5 Meter entfernt zu halten.

Restaurants und Cafés sind unter folgenden Bedingungen geöffnet:

  • maximal 30 Gäste (also ohne Personal)
  • Besucher müssen reservieren
  • Jeder hält 1,5 Meter Abstand (außer Personen aus demselben Haushalt)
  •  Bei einer Vorabprüfung zwischen Unternehmer und Kunde wird geschätzt, ob ein Besuch Risiken birgt (z. B. hat jemand Fieber).
  • Es gibt keine maximale Anzahl von Personen auf Terrassen (Außengastronomie). Jeder sollte an einem Tisch sitzen und 1,5 Meter voneinander entfernt sein (außer Personen aus demselben Haushalt).

Öffentlicher Verkehr

  • Öffentliche Verkehrsmittel sind nur für notwendige Fahrten vorgesehen
  • In der Straßenbahn, im (Wasser-) Bus, in der U-Bahn und im Zug müssen Reisende ab 13 Jahren ab dem 1. Juni eine nichtmedizinische Maske tragen. Dies gilt nicht für Bahnhöfe, Haltestellen und Bahnsteige. Dort ist eine Maske nicht zwingend erforderlich. Jeder hier hält 1,5 Meter von anderen Abstand.
  • Reisende, die nach dem 1. Juni keine Gesichtsmaske mehr tragen, können mit einer Geldbuße von 95 € belegt werden.

Kulturelle Einrichtungen

Film-, Theater- und Konzertsäle können unter folgenden Bedingungen geöffnet werden:

  • maximal 30 Personen im Publikum;
  • Besucher müssen im Voraus buchen;       
  • eine Vorabprüfung, um festzustellen, ob ein Besuch Risiken birgt;

Jeder hält 1,5 Meter Abstand    

Museen und Denkmäler dürfen geöffnet werden, wenn

  • Besucher Tickets im Voraus kaufen und ein Kontrollgespräch führen.
  • Die maximale Besucherzahl ist vom Gebäude abhängig.
  • Es müssen 1,5 Meter Abstand gehalten werden.
  • Musikschulen und Kunstzentren sind geöffnet. Es gibt eine maximale Anzahl von 30 Personen pro Gebäude, wenn die 1,5 Meter eingehalten werden können.
  • Festivals sind erlaubt, wenn sie Aufführungen für bis zu 30 Besucher präsentieren, die alle einen Abstand von 1,5 Metern halten können.

Ab dem 01.07.2020 gelten folgende gesetzliche Regelungen in den Niederlanden:

  • gemeinschaftliche Einrichtungen (Schwimmbäder, Toiletten etc.) auf Campingplätzen und Ferienparks dürfen wieder geöffnet werden
  • Kinos dürfen maximal 100 Besucher hereinlassen
  • Restaurants und Cafes dürfen maximal 100 Besucher bedienen
  • Kulturelle Einrichtungen dürfen maximal 100 Personen aufnehmen
  • Organisierte Treffen von bis zu 100 Personen sind erlaubt

Wie wir es bereits geahnt haben: Die “Krücke” der CoronaEinreiseVO ist rechtswidrig! So geht man nicht mit Grundrechten um. Die ausgewiesenen Europabefürworter sollten sich in Grund und Boden schämen!

“Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat die grundsätzliche Quarantänepflicht für Menschen außer Vollzug gesetzt, die aus dem Ausland in das Land einreisen. Das teilte die Justizbehörde am Montagabend mit. Der Senat setzte mit dem Beschluss den Paragrafen 5 der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus vom 8. Mai einstweilig außer Vollzug. Er unterwirft aus dem Ausland Einreisende grundsätzlich einer Quarantänepflicht. Die Richter gaben dem Eilantrag des Eigentümers einer Ferienhausimmobilie in Schweden statt. Der Beschluss vom 11. Mai ist unanfechtbar, wie es hieß.

Ein Argument der Richter: Das Infektionsschutzgesetz lasse eine Regelung durch Rechtsverordnung nur zu, wenn bestimmte Voraussetzungen vorlägen. Dieses Gesetz sehe Quarantäne nur für bestimmte Personen vor – etwa Kranke oder Krankheitsverdächtige. Im Hinblick auf die weltweiten Fallzahlen, die in Relation zur Weltbevölkerung zu setzen seien, könne auch bei Berücksichtigung einer hohen Dunkelziffer ein aus dem Ausland Einreisender aber nicht pauschal als Krankheits- oder Ansteckungsverdächtiger angesehen werden” (https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-news-deutschland-aktuell-1.4828033).

Die Hannoversche Allgmeine fügt noch einen Hinweis des Gerichts hinzu:

“Die Freiheit von unter Quarantäne Gestellten werde in erheblichem Maße beschränkt. Es sei aber möglich, durch Rechtsverordnungen Risikogebiete auszuweisen, die die Verhängung einer Quarantäne rechtfertigten. Alternativ könne der Staat Menschen, die aus dem Ausland einreisen, verpflichten, sich unverzüglich bei den jeweils zuständigen Infektionsschutzbehörden zu melden. Diese könnten dann – etwa durch Befragungen und/oder Tests – Maßnahmen ergreifen” (https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Niedersachsen-Oberverwaltungsgericht-kippt-Quarantaenepflicht-fuer-Einreisende).

Noch ein Link: https://www.tagesschau.de/inland/quarantaenepflicht-corona-101.html .

So muss ein Rechtsstaat agieren: Das Gericht fordert in dieser Aussage, dass die Gesundheitsämter erst Befragungen und vielleicht Tests bei den Rückkehrern vornehmen, um nach deren Ergebnis dann Maßnahmen zu verhängen. Natürlich darf man mich in Quarantäne stecken, wenn eine Infizierung nachgewiesen ist – aber nicht pauschal jeden Rückkehrer als potentiellen Infizierten darstellen. Hieran wird deutlich, dass der Staat mit dieser Verordnung bewusst seine Kompetenzen überschritten und die Rechtsstaatlichkeit außer Acht gelassen hat.

Deutlich machen möchten wir aber auch, dass wenn ich als Rückkehrer Fieber und trockenen Husten habe, ich mich selbstverständlich selbstständig in Quarantäne begebe und das Gesundheitsamt darüber verständige! So wie jeder es auch in Deutschland halten sollte!

Unserer Auffassung nach handelt es sich hierbei um ein bundesweit gültiges Grundsatzurteil, da Rechtsmittel (Anrufung des Bundesverwaltungsgerichts) nicht zugelassen sind. Zumindest löst dieses Urteil eine unklare Rechtslage aus, auf die alle anderen Länder unverzüglich reagieren müssen(!). Sie können sich unserer Auffassung nach auf diese unklare Rechtslage berufen. Außerdem wird  keine Landesregierung gegen ein Urteil eines Oberverwaltungsgericht argumentieren – jedenfalls nicht in dieser Sache. Zudem handelt es sich bei der niedersächsischen Verordnung um eine Musterverordnung, die Bund und Länder gemeinsam verfasst haben.

Was bedeutet dieses Urteil nun für die Ferienhausurlauber, die gerne an die nordholländische Küste fahren?

Gute Fahrt und gute Erholung!

Denn ganz Nordholland ist alles andere als ein RIsikogebiet – unsere täglichen Zahlen des RIVM (Gesundheitsministerium der Niederlande) weisen das auch nach.

Ministerpräsident Laschet zieht für NRW die Konsequenzen aus dem Urteil und kündigt an, dass er alsbald die Quarantäneregelung aussetzen will (https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/laschet-quarantaene-lockerung-ausland-100.html). Erstaunlich ist allerdings was er noch gesagt haben soll: “Diese Regelung sei niemandem erklärbar, so Laschet weiter. Wenn jemand aus einem gefährdeten Landkreis in ein Land mit deutlich weniger Infektionen reise und nach seiner Rückkehr 14 Tage in Quarantäne soll: Das sei lebensfremd.”

Da fragt sich doch derjenige, der aufgrund dieser Regelung nicht in seinen geplanten Urlaub nach Nordholland gefahren ist, ob unsere Politiker noch auf demselben Planeten leben wie wir. Diese Aussage offenbart, wie willfährig wir alle Beschränkungen über uns haben ergehen lassen. Es würde mir persönlich reichen, wenn sich die Politiker die Bedeutung des Wortes “Differenziertheit” merken würden. Alle die, die vorschnell storniert haben, sind nun die Leidtragenden dieser oberflächlichen Politik.

Das Urteil des OVG Niedersachsen sowie die Ankündigung des Herrn Laschet reichen allemal aus, um auch als Einwohner von NRW die Urlaubsreise nach Nordholland antreten zu können.

Nordrhein-Westfalen setzt die Quarantäneregelung zum 15.05.2020 aus (https://www.fr.de/panorama/coronavirus-corona-krise-deutschland-infektionen-massnahmen-lockerungen-reproduktionszahl-zr-13762762.html) (https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/quarantaene-regel-rueckkehrer-abschaffung-100.html). Ein Stück Fremdschämen geht zuende…

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 11. Mai 2020 (13 MN 143/20) § 5 der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus vom 8. Mai 2020, der aus dem Ausland
Einreisende grundsätzlich einer Quarantänepflicht unterwirft, einstweilig außer
Vollzug gesetzt
(zur Erläuterung sei hier noch angefügt, dass alle Bundesländer dieselbe Musterverordnung hatten und nur kleine Passagen in einigen Ländern verändert wurden / redaktionelle Anmerkung)

In ihrer Begründung sagen die Richter u. a. Folgendes: “
Es fehle bereits an der erforderlichen Ermächtigungsgrundlage für den Erlass einer derartigen Vorschrift”. Dieser Satz ist eine schallende Ohrfeige für unsere Politiker, die wieder einmal alle rechtlichen Vorgaben unserer Gesetzgebung bewusst außer Acht gelassen haben, um ihre Bürger wie kleine Kinder zu gängeln und ihnen einfach mal so ihre Grundrechte nach Gutdünken entziehen (https://oberverwaltungsgericht.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/13-senat-setzt-grundsatzliche-quarantanepflicht-fur-aus-dem-ausland-einreisende-ausser-vollzug-188236.html). Dieser Vorgang zeigt uns, dass wir kritisch bleiben müssen und nicht jede Verordnung ohne Fragen hinnehmen sollten. Dass wir mit unserem Standpunkt von Anfang an Recht hatten, befriedigt uns in keinster Weise. Wir schämen uns für diese Denk- und Arbeitsweise deutscher Politiker, die sich nicht an Recht und Gesetz halten. Ganz besonders für die Politiker, die in verschiedenen Bundesländern die Einreiseverordnung nicht sofort ausgesetzt haben. Gesetze und Verordnungen werden erst dann gut, wenn Richter(!) sie bestätigen!

Nur eine Bitte: Achten Sie auf alle(!) Hygieneregeln – in Ihrem und in unser aller Interesse!

Am 18.04.2020 berichtet die niederländische Zeitung “De Telegraaf” von einem Stau in Roermond an der Grenze zu Deutschland (https://www.telegraaf.nl/nieuws/2079634598/duitsers-slaan-advies-in-de-wind-lange-files-bij-grenscontroles-roermond).

Wir übersetzen Ihnen einmal den Text ins Deutsche:

“Deutsche schlagen Ratschläge in den Wind, lange Staus bei Grenzkontrollen in Roermond”

Der Grenzschutzbeamte kann ihnen nicht die Einreise in die Niederlande verbieten und ihnen höchstens davon abraten. Viele Deutsche sagten, sie hätten eine E-Mail von einem Hafenmeister eines Yachthafens in Roermond erhalten. Sie sollten ihr Boot zu Wasser lassen oder an ihrem Boot arbeiten. Andere Deutsche sagten auch, sie seien auf dem Weg zu Einkaufszentren.

In Zentral-Limburg gibt es mehr als zehn Yachthäfen mit Tausenden von Booten. Einige Häfen haben deutsche Bootsbesitzer per E-Mail über die hier geltenden Maßnahmen informiert. Manchmal wurde in dieser E-Mail auch darum gebeten, im Voraus einen Termin zu vereinbaren, wann das Boot zu Wasser gelassen werden soll. Den Hafenmeistern zufolge liegt die Initiative für dieses Abkommen jedoch nicht bei ihnen, sondern bei den Deutschen.

Ein Gesetzeshüter aus der Provinz an der Grenze sagte, dass in einer Stunde bereits sechzig Deutsche durchgefahren seien und argumentierten, sie wollten ihr Boot zu Wasser lassen. Viele Deutsche sagten, dass in ihrem Land am Montag viele Dinge wieder geöffnet werden. Sie seien davon ausgegangen, dass es in den Niederlanden nicht anders sei. Traditionell überqueren viele Deutsche sonntags und teilweise samstags die Grenze in Zentral-Limburg, weil die Geschäfte dann bei ihnen geschlossen sind.

In Vlodrop gab es am Samstagmorgen keine Kontrolle des Grenzschutzes an der Grenze, so dass die Deutschen ungestört durch die Stadt fuhren. Insbesondere die Parkplätze benachbarter Gartencenter waren voller Autos mit weißen Nummernschildern.

Laut einem Sprecher des Marechaussees (Grenzschutz) herrscht an der Grenze im Allgemeinen eine „geringe Verkehrsintensität“, obwohl in Roermond mehr los ist als sonst. Der Sprecher betont, dass es kein offizielles Einreiseverbot gibt und der Grenzschutz Personen lediglich um Rückkehr bitten kann. Ihm zufolge wird dies in der Hälfte der Fälle befolgt.”

Ergo: Ich kann jederzeit in die Niederlande einreisen und niemand wird mich daran hindern! Fahrt doch einfach einmal für einen Tag an die Küste und probiert es aus!!!

Dass die niederländischen Gemeinden sich auch jetzt über einen Besuch von deutschen Gästen freuen, können Sie folgender Seite entnehmen: https://www.schagen.nl/deutsch/

Am 23.05.2020 wurden Bilder in deutschen Medien veröffentlicht, die einen vollen Badestrand mit ausuferndem Verhalten hinsichtlich der Abstandsregelungen zeigen (https://www.rtl.de/cms/langes-corona-wochenende-deutsche-urlauber-tummeln-sich-an-hollands-straenden-4546462.html). Allerdings zeigt dieses Bild bei RTL den Strand in Scheveningen. Scheveningen liegt direkt in Den Haag, einer Stadt mit über 500.000 Einwohner. Auch in den niederländischen Medien wird dieser Abschnitt gezeigt (https://www.rtl.de/cms/langes-corona-wochenende-deutsche-urlauber-tummeln-sich-an-hollands-straenden-4546462.html) und darüber berichtet. Wer in Corona-Zeiten  einen Strand mit Boulevard und 500.000 Menschen im Rücken aufsucht, dem muss man nun wirklich den Puls fühlen. Allerdings wäre ein Bild in der Vogelperspektive ehrlicher, anstatt ein Bild in die Ferne, wo sich der Blickwinkel verjüngt und es so aussieht als stehen alle auf einem Haufen. Dieser Strandabschnitt liegt in der Mitte der Niederlande. Unsere Ferienregion ist Nordholland, in der es bis zu 100m breite Strände gibt. Bislang war noch kein einziger Strand in Nordholland wegen Corona gesperrt. Wenn man hier an einem Strandabschnitt zwei Minuten nach rechts oder links geht, ist man völlig alleine – selbst in der Hochsaison! Worauf wir hinauswollen, ist die Differenzierung. Schauen Sie genau nach, wo diese Strandabschnitte sein sollen, von denen in dieser Form berichtet wird und wo will ich meinen Urlaub verbringen? Wie verhält es sich dort?

Die Aussage, dass es Gemeinden gibt, die zum Fernbleiben deutscher Touristen in Küstenregionen aufrufen, halten wir für populistisch und nicht nachvollziehbar. Uns ist keine solche Region derzeit bekannt. Lassen Sie sich nicht an der Nase herumführen! Schauen Sie genau hin und überprüfen Sie solche Meldungen! Wir helfen Ihnen gerne bei derartigen Fragen. Wir liefern Ihnen auch die Quellen der wahren Meldungen…

 

Am 15.04.2020 hat die Bundesregierung neue Maßnahmen beschlossen, die den Umgang mit Covid-19 regeln. Hierzu gehört auch der Reiseverkehr. Bürger aus Österreich, Frankreich, Luxemburg, Dänemark und der Schweiz dürfen zu touristischen Zwecken nicht in unser Land einreisen. Gleiches gilt für Nicht-EU-Bürger.

Allerdings dürfen Deutsche sehr wohl in die Niederlande ausreisen. An dem Beispiel von NRW können wir uns einmal die “CoronaEinreiseVO” (https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-09_coronaeinreisevo_nrw_mit_begruendung.pdf) ansehen. Sie wurde am 09.04. erlassen und besagt, dass derjenige, der länger als 72 Stunden in den Niederlanden war und wieder nach Deutschland einreist, eine freiwillige 14-tägige Quarantäne einhalten muss. Hierzu soll er sich beim jeweiligen Gesundheitsamt seiner Heimatstadt melden. Derjenige, der sich allerdings nach seiner Rückkehr auf Covid-19 testen lässt und negativ ist, muss nicht in die Quarantäne. Nun besagt die Verordnung aber auch, dass sie am 19.04.2020 wieder außer Kraft tritt. Damit wollte man offensichtlich den Osterreiseverkehr verhindern . Am 16.04.2020 wurde die Corona-Schutz-Verordnung (CoronaSchVO) neugefasst (https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-16_verordnung_zur_aenderung_von_rvoen.pdf). Im Artikel 3 heißt es, dass der 19.04.2020 als Ablaufdatum der Verordnung durch den 03.05.2020 ersetzt wird. Somit müssen für eine Sanktionierung folgende Dinge praktisch erfüllt werden:

1. Ich muss vor der Grenze von einer Streife der Bundespolizei angehalten werden. Ferner müssen meine Personalien notiert und ein Bericht der Beamten gefertigt werden. Ob dieser Bericht an das Gesundheitsamt meiner Heimatstadt geschickt werden würde ist recht unwahrscheinlich, da noch kein Verstoß vorliegt. Es könnte ja sein, dass ich innerhalb von 72 Stunden wieder in die Bundesrepublik einreise. Erst wenn ich wieder einreise und ein zweites Mal kontrolliert werden würde, wäre das möglich.

2. Dass die Polizeibeamten der Bundespolizei die Arbeit von Gesundheitsämtern in der gesamten Republik übernehmen, wo sie mit der Vielzahl der europäischen Kriminellen sicherlich gehaltvollere Arbeit leisten müssen und auch wollen, könnte man bezweifeln.

3. Ereilen mich jedoch diese beiden Unwahrscheinlichkeiten, müssen halt diejenigen im Auto einen Antikörpertest  vornehmen, die im Nachgang keinen Urlaub mehr von ihrem Arbeitgeber haben und darlegen, dass sie nicht infiziert sind. Rufen Sie schon heute bei Ihrem Gesundheitsamt an und fragen Sie nach!!!

4. Also: Die CoronaEinreiseVO muss verlängert werden. Ich muss 2x angehalten und kontrolliert werden. Die Beamten müssen mir beweisen, wann ich ein- und wann ich ausgereist bin. Schlussendlich kann ich noch versuchen, mich mit einem Antikörpertest der Quarantäne zu entziehen.

Der ungeübte Leser in rechtlichen Fragen könnte glauben, dass hier eine Anleitung zum Verstoß einer Ordnungswidrigkeit dargeboten wird. Dem ist natürlich nicht so. Es werden hier lediglich ein paar Dinge für diejenigen Bürger dargelegt, die sich rücksichtsvoll und empathisch mit dem Coronavirus auseinandersetzen, jedem Menschen nicht näher als 1,5 Meter kommen und einfach nur ein bisschen an den 100 Meter breiten Strand (ohne Boulevard) gehen, oder Fahrradfahren, oder einfach nur auf der Terrasse ein Buch lesen möchten. Mehr nicht!

Noch ganz wichtig:

Ich kann jederzeit(!) wieder in die Bundesrepublik einreisen – auch daran wird mich niemand hindern. Sollte eigentlich auch jedem klar sein, wenn über 220.000 Deutsche aus der ganzen Welt zurückgeholt werden, die teilweise mit dem Coronavirus infiziert waren.

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 11. Mai 2020 (13 MN 143/20) § 5 der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus vom 8. Mai 2020, der aus dem Ausland
Einreisende grundsätzlich einer Quarantänepflicht unterwirft, einstweilig außer
Vollzug gesetzt
(zur Erläuterung sei hier noch angefügt, dass alle Bundesländer dieselbe Musterverordnung hatten und nur kleine Passagen in einigen Ländern verändert wurden / redaktionelle Anmerkung)

In ihrer Begründung sagen die Richter u. a. Folgendes: “
Es fehle bereits an der erforderlichen Ermächtigungsgrundlage für den Erlass einer derartigen Vorschrift”. Dieser Satz ist eine schallende Ohrfeige für unsere Politiker, die wieder einmal alle rechtlichen Vorgaben unserer Gesetzgebung bewusst außer Acht gelassen haben, um ihre Bürger wie kleine Kinder zu gängeln und ihnen einfach mal so ihre Grundrechte nach Gutdünken entziehen (https://oberverwaltungsgericht.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/13-senat-setzt-grundsatzliche-quarantanepflicht-fur-aus-dem-ausland-einreisende-ausser-vollzug-188236.html). Dieser Vorgang zeigt uns, dass wir kritisch bleiben müssen und nicht jede Verordnung ohne Fragen hinnehmen sollten. Dass wir mit unserem Standpunkt von Anfang an Recht hatten, befriedigt uns in keinster Weise. Wir schämen uns für diese Denk- und Arbeitsweise deutscher Politiker, die sich nicht an Recht und Gesetz halten. Ganz besonders für die Politiker, die in verschiedenen Bundesländern die Einreiseverordnung nicht sofort ausgesetzt haben. Gesetze und Verordnungen werden erst dann gut, wenn Richter(!) sie bestätigen!

Es ist einfach unglaublich, dass die deutschen Medien die Unwahrheit verbreiten, dass Auslandsreisen verboten sind. In den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes vom 29.04.2020 steht unter “Aktuelles” wortwörtlich: ” Zwischen den Niederlanden und Deutschland finden derzeit keine Grenzkontrollen statt. Jedoch sind bei der Rückreise nach Deutschland die Quarantäne-Regelungen der Bundesländer zu beachten” (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/niederlandesicherheit/211084).  Das bedeutet also, dass niemand die 72-Stunden-Regelung überwacht. Man soll sich selbst in Quarantäne begeben.

Ebenso wird in den Medien kolportiert, dass aufgrund der Reisewarnung jeder seine Reise stornieren kann und das Recht auf Erstattung der vollen Mietsumme hat. In Bezug auf  Pauschalreisen mag das richtig sein. In Bezug auf die Anmietung eines privaten Ferienhauses ist das allerdings nicht richtig. Ein solcher Mietvertrag ist mit einem Wohnungsmietvertrag gleichzusetzen, der dementsprechend auch nicht einfach wegen einer Reisewarnung storniert werden kann. Es gelten hierbei die vertraglichen Vereinbarungen, die auch von beiden Seiten unterzeichnet wurden. Wir empfehlen Ihnen vor Stornierung unseres Ferienhauses ein Telefonat mit uns zu führen oder eine Rechtsberatung bei einem Fachanwalt in Anspruch zu nehmen. Dies nicht, um einen Rechtsstreit vorzubereiten, sondern um einfach auf der sicheren Seite zu sein.

Laut einem Bericht der Tageszeitung “Welt” planen Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Baden-Württemberg ab dem 11.05.2020 in ihren Ländern wieder die Vermietung von Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hotels zuzulassen. Eine Argumentation, deutsche Ferienhausgäste in den Niederlanden von einer Reise abzuhalten, wäre damit wohl hinfällig (https://www.welt.de/politik/deutschland/article207613091/Corona-Krise-Niedersachsen-NRW-und-BaWue-wollen-Tourismus-hochfahren.html). Auch die Seite der Landesregierung NRW weist darauf hin: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/baden-wuerttemberg-niedersachen-und-nordrhein-westfalen-stellen-drei-phasen-konzept

Alle Strandlokale sind ab 1. Juni wieder komplett geöffnet (zunächst für maximal 30 Gäste/Reservierungen sind angeraten) und die Strandkabinen wurden am 17.05.2020 auch wieder aufgebaut. Ab 1. Juni können unsere Gäste ihre Strandkabinen benutzen (Anfang Juni bis Mitte September).

Wir haben in Zeiten von Corona unsere Stornierungsbedingungen angepasst. Unsere Gäste können bis zu sechs Wochen vor Anreise kostenlos stornieren. Sollten die Niederlande die Grenze schließen, werden wir ebenfalls 100 Prozent zurückzahlen. Bei einer Schließung auf deutscher Seite zahlen wir immer noch 50 Prozent der Wochengebühr zurück. Sollten Sie nach der 6-Wochen-Frist stornieren, werden wir uns um einen Nachmieter kümmern. Sollte das gelingen, erhalten Sie ebenfalls 100 Prozent zurück. Für alle Stornierungen gilt, dass wir die Endreinigung, Kurtaxe, Fahrradmiete und natürlich die Kaution in voller Höhe zurückzahlen.

  • es bis zum 25.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 45.445 positiv getestete, 209 neu erkrankte, 11.680 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.830 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 8 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 8 Menschen starben.
  • es bis zum 24.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 45.236 positiv getestete, 172 neu erkrankte, 11.672 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.822 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 13 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 11 Menschen starben.
  • es bis zum 23.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 45.064 positiv getestete, 176 neu erkrankte, 11.659 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.811 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 10 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 23 Menschen starben.
  • es bis zum 22.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 44.888 positiv getestete, 188 neu erkrankte, 11.649 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.788 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 9 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 13 Menschen starben.
  • es bis zum 21.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 44.700 positiv getestete, 253 neu erkrankte, 11.640 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.775 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 13 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 27 Menschen starben.
  • es bis zum 20.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 44.447 positiv getestete, 198 neu erkrankte, 11.627 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.748 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 14 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 33 Menschen starben.
  • es bis zum 19.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 44.249 positiv getestete, 108 neu erkrankte, 11.613 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.715 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 34 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 21 Menschen starben.
  • es bis zum 18.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 44.141 positiv getestete, 146 neu erkrankte, 11.579 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.694 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 27 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 14 Menschen starben.
  • sich derzeit noch 323 Infizierte auf einer Intensivstation befinden.
  • es bis zum 17.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 43.995 positiv getestete, 125 neu erkrankte, 11.552 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.680 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 15 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 10 Menschen starben.
  • es bis zum 16.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 43.870 positiv getestete, 198 neu erkrankte, 11.537 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.670 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 45 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 27 Menschen starben.
  • es bis zum 15.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 43.681 positiv getestete, 200 neu erkrankte, 11.492 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.643 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 35 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 53 Menschen starben.
  • es bis zum 14.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 43.481 positiv getestete, 270 neu erkrankte, 11.457 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.590 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 27 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 28 Menschen starben.
  • es bis zum 13.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 43.211 positiv getestete, 227 neu erkrankte, 11.430 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.562 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 52 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 52 Menschen starben.
  • es bis zum 12.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 42.984 positiv getestete, 196 neu erkrankte, 11.378 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.510 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 35 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 54 Menschen starben.
  • es bis zum 11.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 42.788positiv getestete, 161 neu erkrankte, 11.343 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.456 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen (diese 3 Zahlen sind seit dem 01.05.2020 unverändert). Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 36 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 16 Menschen starben.
  • es bis zum 10.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 42.627 positiv getestete, 245 neu erkrankte, 11.307 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.440 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 22 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 18 Menschen starben.
  • die Zahlen einen Verlauf genommen haben, der bei über 17 Millionen Einwohnern als nicht mehr relevant bezeichnet werden dürfte. In den Niederlanden ist es so sicher wie in kaum einem anderen Land – jedenfalls was Covid-19 angeht.
  • es bis zum 09.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 42.382 positiv getestete, 389 neu erkrankte, 11.343 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.422 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 58 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 63 Menschen starben.
  • es bis zum 08.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 42.093 positiv getestete, 319 neu erkrankte, 11.227 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.359 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 35 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 71 Menschen starben.
  • es bis zum 07.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 41.774 positiv getestete, 455 neu erkrankte, 11.192 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.288 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 39 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 84 Menschen starben.
  • die nordrhein-westfälische Landesregierung die CoronaEinreiseVO bis zum 30.05.2020 verlängert hat.
  • das deutsche Außenministerium auf seiner Seite zu den Niederlande erklärt, dass keine Grenzkontrollen stattfinden (https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/niederlande-node/niederlandesicherheit/211084).
  • es bis zum 06.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 41.319 positiv getestete, 232 neu erkrankte, 11.153 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.204 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 27 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 36 Menschen starben.
  • die niederländische Regierung weitere Lockerungen beschlossen hat:
  • ab dem 11. Mai öffnen die Grundschulen und die Friseure können u. a. wieder ihre Arbeit aufnehmen. Dazu kommt, dass man sich wieder mit bis zu zehn Personen treffen kann. Bislang durfte man das lediglich mit 2 Personen. Golf und Tennis dürfen dann auch wieder gespielt werden
  • Restaurants und Strandlokale werden ab dem 01.06. wieder geöffnet sein. Restaurants dürfen allerdings nur 30 Personen einlassen und die 1,5-Meter-Abstandsregel einhalten. Museen, Theater und Kinos werden ebenso geöffnet. In öffentlichen Verkehrsmitteln muss ein Mundschutz getragen werden.
  • Campingplätze und Ferienparks öffnen wieder am 01.07.2020.
  • Fitnessstudios öffnen dagegen am 01. September.
  • die nordrhein-westfälische Landesregierung ab dem 11.05.2020 den touristischen Aufenthalt in Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Campingplätzen wieder erlaubt (unter Einhaltung des Kontaktverbots). Freizeitparks dürfen ebenfalls wieder öffnen. Ab dem 30.05. dürfen selbst Schwimmbäder wieder ihre Tore öffnen (https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus).
  • Mit Spannung darf man nun der Entscheidung entgegensehen, die CoronaEinreiseVerordnung zu verlängern oder am 10.05.2020 auslaufen zu lassen.
  • es bis zum 05.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 41.087 positiv getestete, 731 neu erkrankte, 11.126 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.168 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 89 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 86 Menschen starben.
  • es bis zum 04.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 40.770 positiv getestete, 199 neu erkrankte, 11.037 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.082 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 42 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 26 Menschen starben.
  • es bis zum 03.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 40.571 positiv getestete, 335 neu erkrankte, 10.995 in einem Krankenhaus aufgenommene und 5.056 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 44 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 69 Menschen starben.
  • sich mit dem Stand heute noch 688 Corona-Patienten auf einer Intensivstation befinden – 660 in den Niederlanden und 28 in Deutschland.
  • es bis zum 02.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 40.236 positiv getestete, 445 neu erkrankte, 10.951 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.987 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 97 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 94 Menschen starben.
  • es bis zum 01.05.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 39.791 positiv getestete, 475 neu erkrankte, 10.854 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.893 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 10 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte  in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 85 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 98 Menschen starben.
  • das RIVM heute mitgeteilt hat, dass die normale Sterblichkeit in den vorangegangenen Jahren zwischen 2.631 und 2936 Menschen lag. Dementsprechend haben wir in diesem Jahr mit einer erhöhten Sterblichkeit zwischen 1.100 und 1.405 Menschen (bei 17,28 Mio. Einwohnern) zu rechnen.
  • es bis zum 30.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 39.316 positiv getestete, 514 neu erkrankte, 10.769 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.795 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (seit sechs Tagen unverändert) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 84 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 84 Menschen starben.
  • es bis zum 29.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 38.802 positiv getestete, 386 neu erkrankte, 10.685 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.711 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (seit fünf Tagen unverändert) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 76 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 145 Menschen starben.
  • es bis zum 28.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 38.416 positiv getestete, 171 neu erkrankte, 10.609 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.566 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (seit vierTagen unverändert) in einem Krankenhaus aufgenommen.   Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 88 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 48 Menschen starben.
  • es bis zum 27.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 38.245 positiv getestete, 400 neu erkrankte, 10.521 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.518 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (seit drei Tagen unverändert) in einem Krankenhaus aufgenommen.   Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 65 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 43 Menschen starben.
  • es bis zum 26.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 37.845 positiv getestete, 655 neu erkrankte, 10.456 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.475 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen.   Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 75 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 66 Menschen starben.
  • es bis zum 25.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 37.119 positiv getestete, 655 neu erkrankte, 10.381 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.409 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen.   Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 100 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 120 Menschen starben.
  • es bis zum 24.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 36.535 positiv getestete, 806 neu erkrankte, 10.281 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.289 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 22 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen.   Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 123 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 112 Menschen starben.
  • es bis zum 23.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 35.729 positiv getestete, 887 neu erkrankte, 10.158 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.177 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen.  Diese 3 Zahlen sind seit drei Tagen unverändert. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 137 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 123 Menschen starben.
  • es bis zum 22.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 34.842 positiv getestete, 708 neu erkrankte, 10.021 in einem Krankenhaus aufgenommene und 4.054 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 124 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 138 Menschen starben.
  • sich derzeit 1.050 Infizierte in einem Intensivbett befinden. Zur Erläuterung sei noch einmal gesagt, dass die Niederlande ca. 2.400 Intensivbetten (ic-bedden/intensive care) zur Verfügung haben.
  • es bis zum 21.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 34.134 positiv getestete, 729 neu erkrankte, 9.897 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.916 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 118 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 165 Menschen starben.
  • Ministerpräsident Rutte am heutigen Tage, gegen 19 Uhr eine Pressekonferenz zu den weiteren Maßnahmen gegen Covid-19 darlegt. Es gelten folgende Regeln:
  • Grundschüler und Kindergarten-Kinder können ab dem 11.05.2020 wieder zur Schule gehen und ab dem 28.04.2020 wieder Sport treiben.
  • für Kinder von 12 bis 18 Jahren gelten strengere Regeln. Untersuchungen haben ergeben, dass jüngere Kinder selten Erwachsene mit dem Coronavirus anstecken als anders herum.
  • das Gaststättengewerbe bleibt weiterhin bis zum 19.05.2020 geschlossen.
  • Praxen von Physiotherapeuten, Friseure und Nagelstudios müssen weiterhin geschlossen bleiben.
  • größere Veranstaltungen (z. B. Profi-Fußball, Konzerte usw.) bleiben bis zum 01.09.2020 verboten.
  • in Fernsehdiskussionen wird die Rede von Rutte dahingehend interpretiert, dass er bewusst Erklärungen im Einzelnen vermieden hat. Deutlich soll jedoch hervorgekommen sein, dass größere Ansammlungen in jedem Fall vermieden werden sollen. So auch Reisen mit dem Flugzeug und an den Strand in den Süden. Alles was die Regeln von 1,5 Meter Abstand, in den Ellenbogen niesen, oft die Hände waschen, alleine Einkaufen gehen usw. möglich macht, soll vorsichtig geöffnet werden.
  • diese Interpreteationen lassen den Schluss zu, dass weiterhin nichts gegen Urlaub in einem niederländischen Ferienhaus spricht. Dementsprechend können immer noch bei niederländischen Ferienhausbetreibern (Roompot, Landal usw.) Ferienhäuser in Nordholland gebucht werden.
  • es bis zum 20.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 33.405 positiv getestete, 750 neu erkrankte, 9.779 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.751 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 75 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 67 Menschen starben.
  • erstmalig die Zahlen der in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten und der Verstorbenen wieder zweistellig ist. Gute Voraussetzungen für die morgige Corona-Kabinettsitzung des niederländischen Parlaments.
  • es bis zum 19.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 32.655 positiv getestete, 1.066 neu erkrankte, 9.704 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.684 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 110 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 83 Menschen starben.
  • es bis zum 18.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 31.589 positiv getestete, 1.140 neu erkrankte, 9.594 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.601 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 19, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 129 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 142 Menschen starben.
  • auch in den Niederlanden sich die Situation auf den Intensivstationen normalisiert.
  • sich die steigende Zahl der Infizierten durch das vermehrte Testen ergibt.
  • es bis zum 17.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 30.449 positiv getestete, 1.235 neu erkrankte, 9.465 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.459 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 17, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 21 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 156 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 144 Menschen starben.
  • die Landesregierung NRWs die CoronaEinreiseVO bis zum 03.05.2020 verlängert hat (siehe Fallbeispiel Einreise Niederlande)
  • es bis zum 16.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 29.214 positiv getestete, 1.061 neu erkrankte, 9.309 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.315 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 17, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 20 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 182 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 181 Menschen starben.
  • es bis zum 15.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 28.153 positiv getestete, 734 neu erkrankte, 9.127 in einem Krankenhaus aufgenommene und 3.134 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 17, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 19 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern 188 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und 189 Menschen starben.
  • nach den heutigen Äußerungen unserer Kanzlerin keine Reisebeschränkungen in die Niederlande vorliegen. Alle in den Medien verbreiteten Reiseverbote(!) beziehen sich auf die Länder, die keine Touristen mehr in ihr Land lassen. Damit sind in Deutschland Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachen, Bayern und im Ausland Italien, Österreich, Luxemburg, Schweiz, Frankreich, USA und Spanien gemeint. Für den Rest der Welt gilt eine Reisewarnung(!) des Auswärtigen Amtes. Eine Reisewarnung stellt eine Empfehlung dar – mehr nicht! Bei dieser Menge an Informationen in den Medien sollte man beachten, dass in erster Linie Pauschalreisen gemeint sind, wo die Unterbringung in Hotels und die Anreise mit dem Flugzeug geschieht. Mit dem Auto nach Holland fahren ist damit nicht gemeint! In meinem Auto kann ich keine fremde Person anstecken und auch nicht angesteckt werden. In einem Ferienhaus, in dem ich mich alleine mit meiner Familie befinde, ist das ebenso ausgeschlossen wie am 100m-breiten Sandstrand oder beim Fahrradfahren.
  • es bis zum 14.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 27.419 positiv getestete, 868 neu erkrankte, 8.939 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2.945 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 16, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Seit vorgestern ist in unserer Region niemand mehr dazugekommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • gegenüber gestern  210 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen wurden und   122 Menschen starben.
  • die Niederlande insgesamt 2.400 Intensivbetten haben, wovon Stand heute 1303 belegt sind.
  • es bis zum 13.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 26.551 positiv getestete, 964 neu erkrankte, 8.729 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2.823 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 16, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Seit gestern ist in unserer Region niemand mehr dazugekommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • die Zahlen merklich nachlassen. Gegenüber gestern wurden “nur” noch 147 Infizierte in einem Krankenhaus neu aufgenommen (die geringste Zahl seit dem 19.03.2020) und es starben 86 Menschen, was auch eine deutliche Abnahme gegenüber den vorangegangenen Zahlen bedeutet.
  • man durchaus nach Nordholland in den Urlaub reisen kann. Natürlich sind auch hier die Strandlokale und Restaurants geschlossen. Aber brauche ich die in diesen Zeiten? Will ich nicht lieber Abstand halten. 1,5 Meter Abstand kann ich überall auf der Welt halten.
  • es bis zum 12.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 25.587 positiv getestete, 1.174 neu erkrankte, 8.582 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2.737 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 16, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • 39 Prozent der Neuerkrankten, Mitarbeiter im Gesundheitsbereich sind.
  • es bis zum 11.04.2020, 16 Uhr Uhr insgesamt 24.413 positiv getestete, 1.316 neu erkrankte, 8.386 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2.643 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 15, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • sich gestern 1391 Infizierte in einem Intensivbett befunden haben – heute sind es 7 mehr. Bislang sind 387 Infizierte in einem Intensivbett verstorben. 57 Infizierte liegen in einem deutschen Intensivbett.
  • es bis zum 10.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 23.097 positiv getestete, 1.335 neu erkrankte, 8.197 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2.511 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 14, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus. Der vierte Tag in Folge, dass die Zahlen der in ein Krankenhaus aufgenommenen Personen in unserer Nähe gleich geblieben sind.
  • 24 Prozent aller als infiziert gemeldeten Personen stammen aus dem Gesundheitssektor.
  • es bis zum 09.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 21.762 positiv getestete, 1.213 neu erkrankte, 7.972 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2.396 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 14, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus. Der dritte Tag in Folge, dass die Zahlen der in ein Krankenhaus aufgenommenen Personen in unserer Nähe gleich geblieben sind.
  • Ministerpräsident Rutte in einem Interview erklärte, dass nach dem 28.04.2020 mit Sicherheit noch die 1,5 Meter Abstand, Händewaschen, in den Ellenbogen husten und bei Erkältungen zuhause bleiben, als Maßnahme bestehen bleiben. Das lässt die Interpretion dahingehend zu, dass alle anderen Empfehlungen in Bezug auf das Coronavirus nach dem 28.04.2020 aufgehoben werden. Großveranstaltungen sind hiervon natürlich ausgenommen.
  • das Oberverwaltungsgericht Greifswald, das Reiseverbot in Mecklenburg-Vorpommern außer Vollzug gesetzt hat (https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-aktuell-Reiseverbot-in-Mecklenburg-Vorpommern-von-Gericht-gekippt.html).
  • die Corona-Einreise-Verordnung (CoronaEinreiseVO) des Landes NRW am 9. April in Kraft tritt und am 19. April wieder außer Kraft gesetzt ist (https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-09_coronaeinreisevo_nrw_mit_begruendung.pdf). Sie besagt, dass jeder Deutsche, der sich länger als 72 Stunden im Ausland aufgehalten hat, sich selbstständig in eine 14-tägige Quarantäne begeben muss. Die Gesundheitsämter des jeweiligen Wohnortes sollen diese Maßnahmen überwachen. Bei Nichtbeachten werden Bußgelder angedroht. Es ist offensichtlich, dass hiermit der Osterreiseverkehr gestoppt werden soll, da diese Verordnung nur für 10 Tage gilt.
  • es für die Niederlande keinerlei Einreisebeschränkungen gibt. Nach wie vor ist jedoch die Region Zeeland, ähnlich wie Mecklenburg-Vorpommern, für den Tourismusverkehr abgeriegelt.
  • das Robert-Koch-Institut seit dem 10.04.2020 keine internationalen Risikogebiete oder besonders betroffene Gebiete in Deutschland mehr ausweist. Die Reisewarnung gilt nunmehr weltweit (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html?nn=13490888).
  • es bis zum 08.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 20549 positiv getestete, 969 neu erkrankte, 7735 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2248 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 14, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus. Der zweite Tag in Folge, dass die Zahlen der in ein Krankenhaus aufgenommenen Personen in unserer Nähe gleich geblieben ist.
  • das Gesundheitsministerium der Niederlande feststellt, dass die Zahl der Infizierten in Nordholland gleichbleibend niedrig verläuft.
  • der Telegraaf heute meldet, dass Stand heute 1408 Intensivbetten belegt seien. Dies sei der erste Tag, dass mehr Patienten von der Intensivstation herunter als hinein gekommen seien. 52 Niederländer liegen auf einer deutschen Intensivstation. Dies obwohl 2400 Intensivbetten in den Niederlanden zur Verfügung stehen. Auch auf den normalen Krankenstationen nahm die Anzahl der Coronapatienten von 2800 auf 2700 ab.
  • es bis zum 07.04.2020, 14 Uhr Uhr insgesamt 19580 positiv getestete, 777 neu erkrankte, 7427 in einem Krankenhaus aufgenommene und 2101 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 14, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte (wie gestern) in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • das Gesundheitsministerium erklärend ausführt, dass dienstags die gemeldeten Zahlen vom Wochenende mit einfließen und somit der wochenstärkste Tag ist.
  • es in Nordrhein-Westfalen eine Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) gibt. Hier der Link dazu: https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=18380.
  • es bis zum 06.04.2020, 14:21 Uhr insgesamt 18803 positiv getestete, 952 neu erkrankte, 7135 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1867 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 14, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • sich der Trend zu fallenden Zahlen zu manifestieren scheint. Wünschen wir uns alle, dass es nicht nur so scheint. Die Diskussionen in den Tageszeitungen über eine Lockerung der Maßnahmen hat allerdings auch in den Niederlanden begonnen.
  • Ministerpräsident Laschet heute verkündet hat, dass die Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden geöffnet bleibt (https://www.land.nrw/corona)
  • es bis zum 05.04.2020, 14:21 Uhr insgesamt 17851 positiv getestete, 1224 neu erkrankte, 6875 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1766 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 13, aus Den Helder 7 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • die Entwicklung einen nicht unerheblichen Rückgang der Zahlen belegt – insbesondere die der Krankenhausaufnahme und die der Verstorbenen. Es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Trend fortsetzt.
  • die Anzahl der freien IC-Betten (intensiv care=Intensivbetten) liegt derzeit bei ca. 2100.
  • es bis zum 04.04.2020, 12:45 Uhr insgesamt 16627 positiv getestete, 904 neu erkrankte, 6622 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1651 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 12, aus Den Helder 6 und aus Heerhugowaard 18 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • einer Untersuchung der Universität Twente mit dem Institut I&O Research nach, sich 99 Prozent der Niederländer an die Regel halten, mindestens 1,5 Meter Abstand zur nächsten Person zu halten.  97 Prozent waschen sich entsprechend die Hände und 93 Prozent der Befragten bleiben zu Hause (https://www.ioresearch.nl/actueel/nederlanders-houden-zich-aan-corona-regels-vooral-jongeren-eenzaam/ )
  • es bis zum 03.04.2020, 14 Uhr insgesamt 15723 positiv getestete, 1026 neu erkrankte, 6286 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1478 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 11, aus Den Helder 5 und aus Heerhugowaard 17 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • seit der Grippeepidemie 2009 das RIVM (Pondon zum RKI in Deutschland) in Zusammenarbeit mit dem Central Bureau of Statistics  Netherlands (CBS) wöchentlich die Anzahl der Verstorbenen überwacht. Die CBS-Zahlen zeigen alle Todesfälle in den Niederlanden, unabhängig von der Todesursache. Zu dieser Jahreszeit gibt es normalerweise zwischen 2.700 und 3.000 Todesfälle pro Woche. Die jüngsten Sterblichkeitsraten in den Niederlanden zeigen, dass in der Woche vom 19. bis 25. März 2020 schätzungsweise 870 bis 1181 Menschen mehr starben als erwartet in dieser Woche. Ein erheblicher Teil davon wird voraussichtlich mit COVID-19 zusammenhängen. Welcher Teil genau ist, wird erst später anhand der Todesursachenregistrierungen deutlich. Für weitere Informationen: www.rivm.nl/monitoring-sterftecijfers-nederland 
  • das RKI am 02.04.2020 die gesamte Niederlande als Risikogebiet eingestuft hat. Demnach sollten sich alle Rückkehrer aus diesem Land in einen freiwillige Quarantäne begeben. Da Nordrhein-Westfalen auch ein Risikogebiet ist, müssten ergo alle, die von Bochum nach Dortmund fahren, ebenfalls in eine freiwillige Quarantäne gehen. Während der Süden der Niederlande in Teilgebieten erhöhte Zahlen aufweist (siehe Zeeland), ist der Norden der Niederlande mit erheblich geringeren Zahlen ausgewiesen. Eine Differenzierung des RKI findet somit nachweislich nicht statt. Das würde im Umkehrschluss heißen, dass im Umkreis von 300 km um Heinsberg alles Risikogebiet sein müsste.
  • wir einmal festhalten sollten was für Familien und einzelne Personen verboten ist: Den Abstand zu meinen Mitmenschen von 1,5 m zu unterschreiten. Alles andere sind Empfehlungen, Warnungen, Hinweise usw., bei denen noch immer ich(!) alleine entscheide, was ich davon annehme und was nicht. Dass sowohl die Printmedien als auch die öffentlich-rechtlichen Medien es als strafbare Handlungen darstellen, wenn man sein Haus verlässt, Motorrad oder nach Holland in den Urlaub fährt, ist ein befremdlicher Vorgang in einer Demokratie. Dazu gehört auch, dass Frau Schwesig in Mecklenburg-Vorpommern Eigentümer nicht mehr in ihre Häuser lässt. Nicht lange nach dieser Krise wird Zeit sein, sich als ausgewiesener Rechtsstaat für solche Vorgänge zu schämen.
  • die Krise am 04.05.2020 abebbt und nun die rechtliche Aufarbeitung der Maßregeln beginnt – so wie wir es schon vorausgesagt haben: (https://www.tagesschau.de/investigativ/hsb/ausreise-corona-101.html)
  • https://www.tagesschau.de/investigativ/hsb/ausreise-corona-101.html
  • es bis zum 02.04.2020, 14 Uhr insgesamt 14697 positiv getestete, 1083 neu erkrankte, 5784 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1339 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 10, aus Den Helder 5 und aus Heerhugowaard 16 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Zahlen sind  gegenüber dem Vortage gleich geblieben. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • die steigenden Zahlen weiterhin abflachen.
  • es derzeit noch ausreichend Intensivbetten in den Niederlanden gibt.
  • es in unserer Region Nordholland keinerlei Meldungen über etwaige Strandschließungen oder ähnlichen Maßnahmen in Bezug auf die Osterferien gibt.
  • jedermann immer noch bei Landal und Roompot Ferienhäuser in Nordholland buchen kann.
  • es bis zum 01.04.2020, 14 Uhr insgesamt 13614 positiv getestete, 1019 neu erkrankte, 5159 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1173 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 10, aus Den Helder 5 und aus Heerhugowaard 16 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • sich die langsamer steigenden Fallzahlen zu verfestigen scheinen.
  • sich bislang zwei Verstorbene in den Niederlanden unter fünfzig Jahre befunden haben.
  • es bis zum 31.03.2020, 14 Uhr insgesamt 12595 positiv getestete, 845 neu erkrankte, 4712 in einem Krankenhaus aufgenommene und 1039 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. Die Übersicht führt nun nicht mehr die Infizierten nach Region, sondern die in ein Krankenhaus aufgenommenen Infizierten auf. Demnach wurden aus der Region Schagen bislang 10, aus Den Helder 5 und aus Heerhugowaard 14 Infizierte in einem Krankenhaus aufgenommen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • die Regierung der Niederlande heute beschlossen hat, die bisherigen Bestimmungen bis zum 28.04.2020 zu verlängern. Ministerpräsident Rutte wähnt die Niederlande auf dem richtigen Weg, da die Steigerung der Zahlen zur Aufnahme von Coronapatienten in ein Krankenhaus weiterhin abnimmt.
  • es bis zum 30.03.2020, 14 Uhr insgesamt 11750 positiv getestete, 884 neu erkrankte, 3990 in einem Krankenhaus aufgenommene und 864 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es 19, in Den Helder 9 und in Heerhugowaard 26 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • es sich somit um den zweiten Tag in Folge handelt, in dem die Zahl der neu infizierten sowie der in ein Krankenhaus aufgenommenen Personen abnimmt.
  • zur Abwechslung auch mal ein Blick aus einer anderen Richtung lesenswert ist: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/genug-warum-mir-meine-eltern-auf-den-zeiger-gehen/
  • es bis zum 29.03.2020, 14 Uhr insgesamt 10866 positiv getestete, 1104 neu erkrankte, 3483 in einem Krankenhaus aufgenommene und 771 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es 16, in Den Helder 9 und in Heerhugowaard 22 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • die Provinz Zeeland (Süd-Holland) ab heute jeglichen touristischen Aufenthalt untersagt hat. Grund hierfür ist die starke Zunahme an Infektionen. Erstaunlich ist hierbei, dass die großen Tageszeitungen (Volkskrant, Telegraaf) nichts darüber berichten. Wir haben bislang keinen Artikel darüber lesen können. Man muss im Internet schon gezielt danach suchen (https://www.zeeland.nl/actueel/oproep-toeristen-kom-niet-naar-zeeland)
  • die niederländischen Medien die kommende Woche als die “Woche der Wahrheit” betiteln. Die Zahlen verlangsamen sich und deuten darauf hin, dass die Maßnahmen Wirkung zeigen. Die weiteren Zahlen in dieser Woche werden Aufschluss hierüber geben.
  • es bis zum 28.03.2020, 14 Uhr insgesamt 9762 positiv getestete, 1159 neu erkrankte, 2954 in einem Krankenhaus aufgenommene und 639 verstorbene Personen gibt. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es 13, in Den Helder 7 und in Heerhugowaard 18 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • das Gesundheitsministerium dazu ausführt, dass die Anzahl der in einem Krankenhaus aufgenommenen sowie die der verstorbenen Personen langsamer zunimmt als bisher. Ob dies mit den derzeitigen Covid-19-Maßnahmen in einem kausalen Zusammenhang steht, kann erst in ein paar Tagen festgestellt werden.
  • die Zahlen zur Aufnahme in Krankenhäusern in Südholland schneller steigen als in anderen Provinzen.
  • es bis zum 27.03.2020, 14 Uhr insgesamt 8603 positiv getestete, 1172 neu erkrankte und 546 verstorbene Personen gibt. Die meisten Verstorbenen befanden sich im Alter zwischen 80 und 84 Jahren. In Schagen gibt es 28,0 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 16,0, in Alkmaar 32,9, in Heerhugowaard 34,7, in Bergen 53,6, in Heiloo 54,2 und in Langedijk 49,7 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 2500 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 13, in Den Helder 7 und in Heerhugowaard 17 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • laut der Tageszeitung “Volkskrant” am kommenden Dienstag die niederländische Regierung die weiteren Maßnahmen bekanntgeben wird (siehe Bericht vom 25.03.2020).
  • es bis zum 26.03.2020, 14 Uhr insgesamt 7431 positiv getestete, 1019 neu erkrankte und 434 verstorbene Personen gibt. Die meisten Verstorbenen befanden sich im Alter zwischen 80 und 84 Jahren.  In Schagen gibt es 23,6 Infizierte (hochgerechnet auf 100.000 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 10,8, in Alkmaar 26,7, in Heerhugowaard 33,5, in Bergen 46,7, in Heiloo 42,6 und in Langedijk 46,4 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 2151 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 11, in Den Helder 5 und in Heerhugowaard 16 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • das Gesundheitsministerium ausführt, dass die Anzahl der aufgenommenen Infizierten in einem Krankenhaus und auch die der Verstorbenen weniger stark zunimmt als bisher. Es besteht die Möglichkeit, dass dies im Zusammenhang mit den Einschränkungen der Bürger steht. Ende dieser Woche bzw. Anfang nächster Woche lässt sich dieser Verdacht deutlicher verifizieren.
  • die niederländischen Lebensmittelläden den Service anbieten, alle Einkaufswagen vor der Benutzung zu desinfizieren. Im Gegenzug soll lediglich eine Person in den Verkaufsraum gehen. Der/die Partner/-in kann dann draußen oder vor der Kasse warten – toller Service mit empathischen Regeln. Dazu kommt, dass Geschäfte teilweise Uhrzeiten für besonders gefährdete Personen eingerichtet haben.
  • am heutigen Abend im Lokalfernsehen des WDR wiederum “Fake-News” verbreitet wurden. So wurde vorgebetet, dass es ja eine Reisewarnung für die Niederlande gäbe und man deshalb auch nicht dorthin reisen sollte. Außerdem würden es die Niederländer nicht so gerne sehen, dass man jetzt einreist und ihnen die Nahrungsmittel wegkauft – dazu seien viele Strände gesperrt. Es ist wirklich hanebüchen was das öffentlich-rechtliche Fernsehen sich hier bietet. Eine Reisewarnung ist eine Warnung und kein Verbot. Auch vor Reisen in die Türkei wurde im letzten Jahr verschärft(!) vom Außenministerium gewarnt, was hunderttausende Urlauber nicht davon abgehalten hat, dort ihren Urlaub zu verbringen.  Zudem sind in Nordholland alle Lebensmittelgeschäfte überbordend gefüllt. Es ist alles vorhanden und es besteht auch kein Mangel mehr an Toilettenpapier und Seife. Die Menschen in Nordholland würden sich freuen, wenn Touristen in Ihre Läden kämen. Dazu kommt, dass lediglich in Nordwijk kurzzeitig Strände gesperrt wurden, da die Bürger am letzten Wochenende massenhaft den Strand aufsuchten. Daraufhin hat der Bürgermeister von Nordwijk seine Bürger gebeten, an Sonntagen die Strände nicht aufzusuchen, da Massen nun einmal die Pandemie begünstigen würden. Stand jetzt ist nicht ein einziger Strand gesperrt. Es erweckt den Eindruck, dass den Bürgern die Entscheidungen vorgegeben werden sollen wie im Staatsfernsehen der DDR. Ich selber entscheide, wie ich mit Warnungen umgehe und kein Reporter.
  • man auf den Straßen beobachten kann, dass sich alle aus dem Weg gehen und das Leben sich enorm entschleunigt hat. Dennoch sind die Niederländer freundlich, höflich und sogar mit einem Lächeln auf den Lippen, wenn man höflich den Tagesgruß ansagt. Es hat sich nichts(!) im Umgang miteinander verändert. An den 100m-breiten Stränden lässt es sich wesentlich besser aushalten als in einer Großstadt – selbst wenn die Restaurants und Strandcafés geschlossen haben.
  • es bis zum 25.03.2020, 14 Uhr insgesamt 6412 positiv getestete, 852 neu erkrankte und 356 verstorbene Personen im Alter zwischen 55 und 97 Jahren gibt.  In Schagen gibt es 23,6 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 9,0, in Alkmaar 22,1, in Heerhugowaard 28,2, in Bergen 40,0, in Heiloo 38,4 und in Langedijk 42,9 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 1836 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 12 , in Den Helder 4 und in Heerhugowaard 14 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • das Gesundheitsministerium darauf hinweist, dass sich die Zahlen der aufgenommenen Personen in ein Krankenhaus vorsichtig verlangsamen. Es ist leiser Optimismus angesagt, der auch entsprechend kommentiert wird. Es bleibt abzuwarten, wie sich die nächsten Zahlen zeigen – es wird jedenfalls von einem “vorsichtigen Trend” gesprochen.
  • am 31.03.2020 die niederländische Regierung darüber beraten will, wie es mit den bis zum 06.04.2020 auferlegten Beschränkungen, insbesondere für die Schulen und das Gaststättengewerbe, weitergeht. Große Events wie Fußballspiele oder Konzerte bleiben bis zum 01.06.2020 verboten.

es bis zum 24.03.2020, 14 Uhr insgesamt 5560 positiv getestete, 811 neu erkrankte und 276 verstorbene Personen im Alter zwischen 55 und 97 Jahren gibt.  In Schagen gibt es 21,5 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 9,0, in Alkmaar 18,4, in Heerhugowaard 26,4, in Bergen 40,0, in Heiloo 34,1 und in Langedijk 42,9 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 1495 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 11 , in Den Helder 4 und in Heerhugowaard 13 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.

  • es bis zum 23.03.2020, 14 Uhr insgesamt 4749 positiv getestete, 545 neu erkrankte und 213 verstorbene Personen im Alter zwischen 55 und 97 Jahren gibt.  In Schagen gibt es 15,0 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 7,2, in Alkmaar 14,7, in Heerhugowaard 17,6, in Bergen 30,0, in Heiloo 25,6 und in Langedijk 17,9 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 1230 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 8 , in Den Helder 4 und in Heerhugowaard 9 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • die niederländische Regierung sich in ihrer heutigen Sitzung am 23.03.2020 verärgert gezeigt hat, dass massenhaft Menschen am letzten Wochenende in Parks und an den Strand gegangen seien, die sich auch in größeren Gruppen eng beieinander befunden haben. In Interviews sollen junge Menschen auch u. a. geäußert haben: “Ich bin doch gesund”. Regierungsmitglieder finden solches wie auch weiterhin stattfindende “Corona-Partys” als beschämend. Darum hat man sich auf folgende verschärfte Maßnahmen verständigt: Veranstaltungen und Zusammenkünfte sind statt bis zum 01. April nun bis zum 01. Juni verboten. Man kann sich jedoch weiterhin mit mehreren treffen, wenn ausnahmslos(!) die anderthalb Meter Abstand gehalten werden. Geschäfte werden verpflichtet, Verhaltensregeln sichtbar im Eingangsbereich aufzuhängen. Friseure und Nagelstudios müssen bis auf Weiteres schließen. Sollte in einem Haushalt eine Person Fieber bekommen, müssen alle zu Hause bleiben (Quarantäne) – lediglich eine Person darf zum Einkaufen gehen (das betrifft nur(!) Familien, die in Quarantäne sind). Marktstände dürfen geöffnet bleiben, da sie zu den Nahrungslieferanten gehören. Die Strafen bei Nichtbeachtung liegen bei 400 Euro für Privat-/ und 4.000 Euro für Geschäftsleute. Es zeigen sich hierbei Parallelen zu Deutschland, in der die junge Bevölkerung auch jetzt erst zur Raison gebracht werden konnte.

es bis zum 22.03.2020, 14 Uhr insgesamt 4204 positiv getestete, 573 neu erkrankte und 179 verstorbene Personen im Alter zwischen 57 und 97 Jahren gibt.  In Schagen gibt es 15,0 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 5,4, in Alkmaar 13,8, in Heerhugowaard 14,1, in Bergen 26,7, in Heiloo 25,6 und in Langedijk 14,3 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 988 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 8 , in Den Helder 3 und in Heerhugowaard 7 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.

  • es bis zum 21.03.2020, 14 Uhr insgesamt 3631 positiv getestete, 637 neu erkrankte und 136 verstorbene Personen im Alter zwischen 63 und 95 Jahren gibt. Die meisten verstorbenen Personen sind zwischen 80 und 84 Jahre alt. In Schagen gibt es 15,0 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner /Umrechnung s. o.), in Den Helder 5,4, in Alkmaar 10,1, in Heerhugowaard 8,8, in Bergen 20,0, in Heiloo 17,0 und in Langedijk 14,3 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 836 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen sind es demnach 7 , in Den Helder 3 und in Heerhugowaard 4 infizierte Personen. Die vorgenannten Gemeinden liegen in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • man bei Landal und Roompot auch weiterhin Ferienhäuser in den Niederlanden, z. B. ab dem 23.03.2020, buchen kann.
  • es bis zum 20.03.2020, 14 Uhr insgesamt 2994 positiv getestete, 534 neu erkrankte und 106 verstorbene Personen im Alter zwischen 63 und 95 Jahren gibt. In Schagen gibt es 12,9 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner), in Den Helder 3,6, in Alkmaar 9,2, in Heerhugowaard 5,3, in Bergen 13,3, in Heiloo 12,8 und in Langedijk 14,3 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 643 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus. In unserer Gemeinde Schagen hat sich somit nichts verändert. Gleiches gilt für Den Helder. In Heerhugowaard ist eine infizierte Person hinzugekommen. Das in einem Umkreis von ca. 10 km zu unserem Haus.
  • das deutsche Außenministerium empfiehlt(!), nicht mehr auf Reisen zu gehen. Hierbei wird nicht mehr zwischen Hotels und Pensionen auf der einen Seite und freistehenden Ferienhäusern auf der anderen Seite differenziert. Dies steht im Widerspruch zur niederländischen Regierung, die eine Vermietung von freistehenden Ferienhäusern weiterhin zulässt. Letztendlich definiert sich eine Krise über das Verhalten eines jeden Bürgers gegenüber seinen Mitmenschen – egal wo wir uns befinden! Das Virus ist ja mittlerweile auf der ganzen Welt angekommen. Jetzt geht es um die Frage: Wo ist die Chance, sich nicht zu infizieren, am geringsten.
  • die großen Ferienhaus-Anbieter Roompot und Landal am 19.03.2020 auf ihren Seiten melden , dass die Ferienparks in den Niederlanden geöffnet bleiben, während sie in anderen Ländern geschlossen wurden (u. a. in Deutschland). Auf deren Seiten sehen Sie die Sonderangebote der Ferienhäuser. Die Niederlande sieht hier einen Unterschied zu Pensionen und Hotels und reagiert feinfühliger und differenzierter als zum Beispiel Schleswig-Holstein.
  • es bis zum 19.03.2020, 14:25 Uhr insgesamt 2460 positiv getestete, 409 neu erkrankte und 76 verstorbene Personen im Alter zwischen 63 und 95 Jahren gibt. In Schagen gibt es 12,9 Infizierte (hochgerechnet auf 100.00 Einwohner), in Den Helder 3,6, in Alkmaar 8,3, in Heerhugowaard 3,5, in Bergen 13,3, in Heiloo 12,8 und in Langedijk 14,3 (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 489 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus
  • zur Erläuterung der vorgenannten Kommazahlen  gesagt sei, dass Schagen z. B. 46.000 Einwohner hat. Somit ist die gemeldete Zahl von 8,6 hochgerechnet auf 100.000 Einwohner tatsächlich bei 4 Infizierte. Alkmaar hat 245.000 Einwohner, also 21 Infizierte. Den Helder hat 55.000 Einwohner, also 2 Infizierte. Heerhugowaard hat ebenfalls 55.000 Einwohner, also 2 Infizierte. Bergen hat 30.000 Einwohner, also 4 Infizierte. Heiloo hat 23.000 Einwohner, also 3 Infizierte und Langedijk 28.000 Einwohner, also 4 Infizierte.
  • die Regierung in ihrer heutigen Kabinettsitzung beschlossen hat, dass alle Pflegeheime für Besucher geschlossen werden.
  • die Bild-Zeitung am 18.03.2020 darüber berichtet, dass die Niederlande mit 1708 Infizierten relativ wenige Corona-Fälle verzeichnet. Grenzschließungen gibt es bisher nicht.
  • das niederländische Gesundheitsministerium auf einer Informationsseite die häufigst gestellen Fragen mit entsprechenden Antworten versehen hat. Hierbei wird auch die Frage gestellt, ob Niederländer noch Besuch aus dem Ausland empfangen können, in denen Infizierte nachgewiesen wurden. Die Antwort ist, dass es bislang kein Einreiseverbot gibt.
  • am 18.03.2020 der Telegraaf schreibt, dass sich 314 infizierte Personen im Krankenhaus und 139 davon auf der Intensivstation befinden. Man intensiviert den Kauf von weiteren Beatmungsgeräten.
  • es bis zum 18.03.2020, 14 Uhr insgesamt 2051 positiv getestete, 346 neu erkrankte und 58 verstorbene Personen im Alter zwischen 63 und 95 Jahren gibt. In Schagen gibt es elf Infizierte, in Den Helder zwei, in Alkmaar fünf, in Heerhugowaard vier, in Bergen sieben, in Heiloo dreizehn und in Langedijk vierzehn (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 408 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus
  • Medien melden, dass es gestern den ersten Verstorbenen in Nordholland gegeben hat, der an dem Coronavirus verstorben ist. Es handelt sich hierbei um einen 83-jährigen aus Haarlem.
  • es bis zum 17.03.2020, 14 Uhr insgesamt 1705 positiv getestete, 292 neu erkrankte und 43 verstorbene Personen im Alter zwischen 63 (das vorangegangene Alter von 59 Jahren der jüngsten verstorbenen Person wird auf 63 korrigiert) und 94 Jahren gibt. In Schagen gibt es vier Infizierte, in Den Helder zwei, in Alkmaar zwei, in Heerhugowaard zwei, in Bergen drei, in Heiloo zwölf und in Langedijk vierzehn (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern). Insgesamt befinden sich 314 infizierte Personen in einem niederländischen Krankenhaus. Diese Daten stammen aus dem Gesundheitsministerium der Niederlande und sind hier nachzulesen: https://www.rivm.nl/nieuws/actuele-informatie-over-coronavirus
  • die Hotline des Ministeriums zu Fragen des Coronavirus wie folgt lautet: 0800-1351. In unseren Häusern stehen Festnetz-Telefone, über die die 0800-Nummern auch gewählt werden können.
  • das niederländische Außenministerium darauf hinweist, dass jeder Bürger selbst entscheiden muss, ob er auf Reisen geht oder nicht. Es hat die Welt in vier Farben (grün, gelb, orange und rot) eingeordnet, um lediglich Empfehlungen auszusprechen. Deutschland ist auf gelb (Achtung: Gesundheitsrisiko!). Hierbei wurde deutlich gemacht, dass es vergleichbar ist mit den Niederlanden.
  • Sie eine tolle und informative Seite zu allen Fragen hier finden: https://www.nach-holland.de/corona-virus?fbclid=IwAR2p-O26wjIhfzlRsbbnv5EEotjz4qqnaELzRAImViK25KxWgGowjXYW940
  • bei einem Einkauf am 17.03.2020 im ALDI in Schagen alle Regale überbordend gefüllt waren. Lediglich Konserven mit Bohnen in allen Variationen waren leergekauft. Toilettenpapier war reichlich vorhanden.
  • es bis zum 16.03.2020, 14 Uhr insgesamt 1413 positiv getestete, 278 neu erkrankte und 24 verstorbene Personen im Alter zwischen 59 und 94 Jahren gibt. In Schagen gibt es vier Infizierte, in Den Helder eine, in Alkmaar zwei, in Heerhugowaard eine, in Bergen eine, in Heiloo drei und in Langedijk ebenfalls vier (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern).
  • Rutte’s  Ansprache keine Neuigkeiten enthält. Er appelliert an seine Landsleute, den Vorgaben nachzukommen und zusammenstehen in dieser schweren und für alle neuen Situation.
  • die Niederländer auch in dieser Krise ihre gewohnte Lässigkeit zeigen – ohne die Ernsthaftigkeit zu verlieren.
  • Ministerpräsident Laschet (NRW) am 15.03.2020 in der Talkrunde bei Anne Will mitgeteilt hat, dass er gemeinsam mit Herrn Rutte eine Grenzschließung zwischen NRW und den Niederlanden für unnötig erachtet, da in beiden Ländern die gleichen Maßnahmen ergriffen wurden.
  • die Notrufnummer 112 nur bei lebensbedrohlichen Zuständen genutzt werden soll.
  • der Supermarkt Albert Heijn angekündigt hat, mehr Personal in ihren Supermärkten einzusetzen.
  • die niederländische Regierung es nicht für nötig erachtet, den Notstand auszurufen.
  • Ministerpräsident Mark Rutte am 16.03.2020, um 19 Uhr eine TV-Ansprache zu seinem Volk hält.
  • auch in den Niederlanden ein Mangel an Atemschutzmasken besteht.
  • es bis zum 15.03.2020, 14 Uhr insgesamt 1135 positiv getestete, 176 neu erkrankte und 8 verstorbene Personen gibt. In Schagen gibt es vier Infizierte, in Den Helder eine, in Alkmaar eine und in Langedijk ebenfalls vier (dies ist ein Radius von ca. 17 km zu unseren Häusern).
  • Ministerpräsident Rutte über zwei seiner Minister am 15.03.2020 erklären ließ, dass alle Schulen, Bars, Restaurants und Coffee-Shops in den Niederlanden bis zum 06.04.2020 geschlossen bleiben.
  • man in den Niederlanden einen Abstand von 2 Meter voneinander möchte, kein Händeschütteln, in die Armbeuge niesen und, dass alle möglichst zu Hause bleiben.
  • es in Nordholland so aussieht: Alle Supermärkte sind geöffnet. Lediglich die Regale mit Toilettenpapier sind ab und an leer. Alles andere ist wie gewohnt verfügbar.

Die Gemeinde Schagen, in der unsere Ferienhäuser stehen, hat eine Gesamtfläche von ca. 187 km² und ca. 55.000 Einwohner.
 
 

Sie sind in unseren Häusern auf einem abgeschlossenen Grundstück, das niemand ungefragt betreten wird.  Wir haben einen Schlüsselsafe, damit Sie auf den Kontakt mit dem Verwalter verzichten können. Wir weisen Sie telefonisch in alle wichtigen Dinge des Hauses ein. Sie können mit unseren Fahrrädern leicht zum Strand fahren und dort spazieren gehen. Sie haben genug Raum, um großen Abstand zu anderen Menschen zu halten. Einkaufen müssen Sie auch zu Hause. Wenn Sie in einer Miet- oder Eigentumswohnung wohnen, sind Sie hier sogar besser aufgehoben. Auf der Anfahrt können Sie auch jedem Menschen aus dem Weg gehen, sodass Ihr Urlaub in unserem Haus die bessere Alternative sein kann, seine Zeit mit der Familie zu verbringen. Die Bundeskanzlerin spricht Empfehlungen für den Tourismus in Deutschland aus. Herr Rutte tut Gleiches für sein Land, in dem Ferienhäuser weiter Urlaubsgäste beherbergen können. Wichtig ist aus unserer Sicht, dass sich jeder Mensch verantwortungsvoll und empathisch gegenüber anderen Menschen verhält – egal wo wir sind!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit und gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund – wo immer Sie sind!

Ihre Familie Nölle

Neue Ausstattung

Aufgrund der neuen Angebote wie Netflix, Disney plus und Amazon Prime Video war es erforderlich geworden, den Fernseher im Haus Sonnenschein auszuwechseln. Wie auch im Haus Weitblick haben wir uns für einen QLED-TV von Samsung entschieden. Für die Größe von 55 Zoll musste das an der Wand angebrachte Board ebenso weichen wie der Spielfilm-Server und der Blue-Ray-Player. Durch die neuen Fernsehangebote sind diese Dinge u. E. nach auch entbehrlich. Zur Erhöhung der Sicherheit haben wir den Fernseher auch gleich an der Wand anbringen lassen. So kann man auch mal vom Esstisch aus die Nachrichten sehen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Neuerung ebenso gefällt wie uns.

Newsletter

Wir möchten uns bei allen unseren Kunden für das Vertrauen bedanken, unserem Newsletter die Treue zu halten. Ihre netten Rückmeldungen freuen uns immer wieder und bestärken uns darin, Ihnen weiterhin einmal jährlich die Neuheiten in unseren Häusern darzustellen.
Als Dankeschön haben wir dieses Jahr auch wieder einen Zeitraum von vier Wochen mit einem zwanzigprozentigen Rabatt versehen, den ausschließlich unsere treuen Bezieher des Newsletters erhalten.

Die neue Terrassenüberdachung

Nach langer Planung begann im August 2019 endlich der Aufbau der Terrassenüberdachung sowie der Austausch der Giebelverkleidung und der beiden Fenster an der Terrassenseite am Haus Sonnenschein. Die Planung der Firma de Waard aus Waarland sah vier Tage vor, die auch exakt eingehalten wurde. Nachdem zuerst die Giebelwand aus Holz in eine aus Kunststoff verwandelt wurde, gehören nun auch endlich die Holzfenster im Elternschlafzimmer der Vergangenheit an. Problem war hier, dass die Fenster nach außen aufgingen und nur mit viel Mühe gereinigt werden konnten. Jetzt gehen sie nach innen auf und verfügen über ein eingebautes Mückengitter sowie ein Verdunkelungsplissè.

(mehr …)

Ausstattung von Haus Weitblick

Die bisherigen Gäste unseres Ferienhauses Sonnenschein sind es gewohnt, dass Sie 6 Erwachsenen-Fahrräder, ein Chariot für 2 Kinder und zwei Kinderräder vorfinden. Des Weiteren eine Strandkabine, die von Mitte Mai bis Mitte September von der jeweiligen Gastfamilie alleine genutzt werden kann. Ebenso gehört ein Netflix-Account, Spotify Premium, Sky mit Bundesliga und Champions-League, eine Bose-Box, ein zweiter UHD-TV mit deutschen HD-Sendern und ein Tablet zur Bedienung dazu.

(mehr …)

Vorläufiges Ende der Renovierungsarbeiten – das Haus ist fast fertig… /Stand: 26.07.2019

Es war eine anstrengende Zeit, in der Termine von Handwerkern nicht eingehalten, Materialien nicht rechtzeitig geliefert und die eigene Belastungsgrenze doch hin und wieder überschritten wurde.

Doch nun ist alles vergessen…

Das Haus ist wirklich gelungen und keine Kopie des ersten Hauses geworden. Es ist ein völlig anderer Stil, der aus unserer Sicht recht hübsch anzusehen ist.

Fangen wir mal mit den Beschreibungen an:

(mehr …)

Fortsetzung der Renovierungsarbeiten / Stand: 10.06.2019

Viele helfende Hände sorgen nun dafür, dass sich das Ende der Arbeiten nähert, die durch “fremde” Hände erfolgen. Da alle Räume im Obergeschoss neu verputzt werden sollten,  mussten die Seitenwände und die Decke mit Gipskarton-Platten versehen werden. Hierdurch verzögerte sich der Fortschritt erneut, da die Abstimmung der Gewerke untereinander recht mühselig war. Der Eine konnte nicht ohne den Anderen. In dieser Woche werden dennoch der Fliesenleger, der Verputzer, der Zimmermann und der Installateur Ihre Arbeiten beenden. Durch unseren Verwalter werden gerade die Vorbereitungen für das Aufstellen der Gartenhütte vorgenommen. Die Grundfläche wurde ausgehoben und mit Sand gefüllt. Nun muss der Sand sich setzen. Erst danach können die Betonplatten und dann die Gartenhütte darauf aufgebaut werden. Die Hütte soll dann in zwei Wochen stehen. Danach werden noch die Terrassenfliesen mit Keramik neu gelegt.

Weiterlesen “Fortsetzung der Renovierungsarbeiten / Stand: 10.06.2019”

Fortgang der Renovierungsarbeiten / Stand 26.05.2019

In der letzten Woche haben sich für uns die Ereignisse überschlagen. Nach der langen Zeit der Renovierungsarbeiten ist irgendwann der Zeitpunkt, dass sich die einzelnen Gewerke der Fertigstellung nähern und man die Ergebnisse auch bestaunen kann. So sind die Fliesenarbeiten des Badezimmers im Erdgeschoss fast fertiggestellt. Lediglich die Nische im Duschbereich zum Abstellen von Pflegeprodukten sowie die Natursteine im Eingangs- und Fensterbereich müssen noch abschließend angebracht werden. Danach können die Sanitärartikel, Waschtisch und Halogenlampen abschließend folgen.

Weiterlesen “Fortgang der Renovierungsarbeiten / Stand 26.05.2019”

Unser neues Haus…

Nach langer Zeit der Planung, geht die Umsetzung zur Renovierung unseres zweiten Hauses in die “heiße” Phase. Nach dem ersten Schreck von Undichtigkeiten im Erdgeschoss, wurde beschlossen, diesen komplett zu sanieren und eine neue Fußbodenheizung zu installieren. Man muss schon sagen, dass es gruselig aussieht, wenn ein Haus kernsaniert wird. Der komplette Estrich wurde bis zum Beton zerstört und abgefahren. Erst jetzt mit Verlegung der Bodenfliesen, kann man sich wieder vorstellen, dort einmal eine schöne Zeit zu verbringen. Im Erdgeschoss werden neben dem Boden noch die Küche erneuert, ein komplettes Badezimmer mit Regendusche installiert und ein neues Fenster eingebaut, Haus- und Zimmertüren erneuert, Wand- und Deckenputz aufgebracht, ein Internetanschluss mit 250/25 Mbit/s bestellt , Heizung mit Internetsteuerung versehen, ein 65″-TV aufgestellt sowie Möbel und Beleuchtung verändert.

Weiterlesen “Unser neues Haus…”